2. Corona Update + Aktuelles

Liebe Gartenfreunde,

nachdem nun mit Wirkung vom 15.06.2020 weitere Lockerungen erlassen wurden, haben wir mit einzelnen Arbeitseinsätzen (mit 5-6 Personen) begonnen.

Wir hatten in der KGV – WhatsApp – Gruppe kurzfristig dazu aufgerufen und nach Bestätigung konnten die Gartenfreunde an den Einsätzen teilnehmen. Dieses werden wir erst einmal so beibehalten und hoffen das wir im Herbst wieder einen Arbeitseinsatz für alle machen können.

Mit der jährliche Begehung zur kleingärtnerischen Nutzung wurde begonnen und bei einigen Gärten haben wir uns Hilfe bei der Begutachtung vom Regionalverband – Herr Koebcke geholt. Die vollständige Information bekommt jeder Gartenfreund nach Abschluss aller Besichtigungen.

Der RBB war in unserer Kleingartenanlage, wer den Beitrag sehen möchte hier.

Im Nachgang zur Sendung kam es zu vielen Anfragen und Hinweisen. Einer Sticht ganz besonders heraus: „Das wilde Gartenblog“.

Corona Update

Weitere Lockerungen erfolgen in Brandenburg konsequent – aber Schritt für Schritt. Die Abstands- und Hygieneregeln behalten weiterhin ihre Gültigkeit, auch die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im öffentlichen Personenverkehr und in Geschäften bleibt bestehen.

Kontaktbeschränkungen

Erlaubt: Öffentliche Orte wie Wege, Straßen, Plätze und Parks dürfen auch ohne „triftigen Grund“ betreten werden. Zudem ist ab 28. Mai der Aufenthalt im öffentlichen Raum mit bis zu zehn Personen möglich. Nach wie vor dürfen sich zwei Haushalte – unabhängig von der Personenzahl – gemeinsam drinnen oder im öffentlichen Raum aufhalten, auch wenn sie aus verschiedenen Bundesländern kommen. Als Haushalt gelten Lebenspartnerinnen und -partner sowie Kinder, für die ein Sorge- und Umgangsrecht besteht, und Wohngemeinschaften.

Kinder dürfen beispielsweise im Rahmen einer nachbarschaftlich organisierten Betreuung von einer haushaltsfremden Person beaufsichtigt werden. Zudem sind Spielplätze wieder geöffnet. Für Selbsterntende auf Gemüse- und Obstfeldern gilt eine Personenbeschränkung von 20 Teilnehmern.

Nicht erlaubt: Abgesehen von der Haushalte-Regelung oder der neuen Zehn-Personen-Regelung: Zu allen anderen Menschen ist ein Abstand von 1,5 Metern zu wahren. Die Kontaktbeschränkungen wurden deutschlandweit bis 5. Juni verlängert.

Ab Donnerstag, 28. Mai:

Erlaubt sind ab Donnerstag beispielsweise Demonstrationen und Gottesdienste im Freien mit bis zu 150 Teilnehmern; in geschlossenen Räumen dürfen sich dann 75 Personen gemeinsam aufhalten. Bei privaten Feiern „aus gewichtigem Anlass“, wie zum Beispiel Hochzeiten, sind bis zu 50 Personen zulässig.

Für Feste an Schulen gilt: Unter freiem Himmel sind bis zu 150 Personen erlaubt und in geschlossenen Räumen bis zu 75 Personen. Für Kitas sind nur Veranstaltungen von bis zu 150 Personen im Freien zulässig, große Zusammenkünfte inhäusig bleiben verboten.

Bei Fahrunterricht, Nachhilfe oder Musikunterricht oder ähnlichen Angeboten wird die Teilnehmerbegrenzung von fünf Personen aufgehoben.

Zudem ist der Aufenthalt im öffentlichen Raum mit bis zu zehn Personen möglich, oder mit Personen aus zwei Haushalten.

Ab Samstag, 6. Juni:

In den nächsten Wochen kommen weitere Lockerungen dazu: Theater, Kinos und Konzerthäuser in Brandenburg können ab 6. Juni wieder öffnen, wie die Landesregierung ankündigte. In Räumen können dann Veranstaltungen mit bis zu 75 Menschen stattfinden, im Freien mit bis zu 150 Menschen. Popkonzerte und Clubs gehören laut Woidke nicht dazu.

Ab Samstag, 13. Juni:

Ab dem 13. Juni dürfen zudem Hallenbäder, Thermen sowie Trockensaunen mit einer Temperatur über 80 Grad wieder öffnen. Aufgüsse sind allerdings nicht gestattet.

Bleibt Gesund!

Informationen zur Lockerung der Corona Maßnahmen der Landesregierung

Liebe Gartenfreunde,

Diese Maßnahmen gelten in Brandenburg ab dem 20. April. Für uns als Verein ändert sich nichts. Zusammenkünfte in Vereinen – sind weiterhin untersagt. Nicht untersagt ist aber der Zutritt zum Vereinsgelände, wenn die Einhaltung der geltenden Abstand- und Hygieneregeln garantiert werden.

Die Anlage betreten sollen nur Pächter und deren mit ihnen in häuslicher Gemeinschaft lebende Personen. Haltet die Tore für die Öffentlichkeit verschlossen. Bitte bleibt auf Euren Parzellen und haltet auf den Wegen und Parkplätzen den Sicherheitsabstand ein und achtet auf Eure Kinder und Enkel!

Unseren Arbeitseinsatz am 16. Mai 2020 haben wir abgesagt. Trotzdem stellen wir ab 24. April 2020 einen kleinen Container, der zur Entsorgung von Grünschnitt, aber bitte nur Grünschnitt und keine ganzen Bäume genutzt werden kann.

Der Vorstand appelliert an jede Parzelle in Eigenregie seinen Teil des Weges bzw. bei den Außenparzellen einen Meter vom Zaun statt dessen zu säubern mit der nötigen Abstandsreglung!

Und das Wichtigste zum Schluss – Bleib gesund!

Ostern

Liebe Gartenfreunde,

Der Vorstand wünscht allen Gartenfreunden und Ihren Familien ein Frohes Osterfest und denkt bitte daran wenn Ihr auf Euren Parzellen seit – achtet auf Eure Kinder und haltet Abstand.

Die Situation erfordert es, dass alle Termine bis erst einmal Mitte Mai 2020 abgesagt wurden. Sobald es neue Informationen gibt, werdet Ihr davon in Kenntnis gesetzt.

Das Wasser wurde inzwischen angestellt und jeder kann auf seiner Parzelle werkeln … bei der Begehung in diesem Sommer wird es ja kaum einen Garten geben der nicht in Ordnung ist ….

Denkt daran, das für Baumaßnahmen wie Gewächshäuser, Pergola, Reparaturen an Dächern und ähnliches vor Baubeginn ein Bauantrag eingereicht werden muss – sprecht mit dem Vorstand!

Information des Vorstands

Liebe Gartenfreunde,

AKTUALISIERT

Nach Rücksprache mit den Behörden müssen wir das Wasseranstellen NICHT verschieben. Damit aber alles möglichst reibungslos abläuft, bitten wir Euch, bis zum 3.4.2020 zu prüfen, ob alle Haupthähne auf Euren Parzellen geschlossen sind. Sollte es keine weiteren Einschränkungen seitens der Behörden oder Wetteränderungen geben, kann ab 4.4.2020 13:00 das Wasser genutzt werden. Bitte dreht euren Haupthahn erst um 13:00 auf! Wie jedes Jahr, prüfen wir, ob die Hauptwasserleitung dicht ist. Das können wir nicht, wenn die Haupthähne der Parzellen aufgedreht sind.

Aller weiteren Vereinstermine sind weiterhin abgesagt.

Aufgrund der Vorsichtsmaßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus müssen wir leider das Wasseranstellen verschieben. Einen neuen Termin können wir leider auf Grund der aktuellen Lage noch nicht bekannt geben. Auch alle anderen Termine (u.a. Begehungen) sind erstmal hinfällig- es gibt auch keine Sprechstunde mit dem Vorstand.

Ob man nun noch in den Kleingarten kann, ist zur Zeit noch unklar. Unser Landes- oder Regionalverband der Gartenfreunde hat sich zu aktuellen Lage noch nicht (Stand 23.3.2020) geäußert.

Der Landesverband Baden-Württemberg jedoch hat auf seiner Webseite sehr gute Hinweise zum Verhalten in Kleingartenanlagen gegeben, die allerdings aufgrund der Änderungen vom 22.3.2020 (Kontaktverbot), leider vermutlich auch schon wieder überholt sind:

https://www.gartenfreunde-landesverband-bw.de/

In jedem Fall haben behördliche Anordnungen ausnahmslos Vorrang und sind immer zu beachten!

Solltet Ihr dennoch in den Garten müssen, haltet bitte die Tore für die Öffentlichkeit verschlossen. Auch dürfen aufgrund des Kontaktverbots natürlich keine Feste / Parties auf den Parzellen gefeiert werden. Bitte bleibt auf Euren Parzellen und haltet auf den Wegen und Parkplätzen den Sicherheitsabstand ein.

Die Anlage betreten sollten nur noch Pächter und deren mit ihnen in häuslicher Gemeinschaft lebende Personen.

Und das Allerwichtigste:

Bitte bleibt alle gesund und nach Möglichkeit, zu Hause – oder auf Eurer Parzelle!

Neues Gartenjahr

Liebe Gartenfreunde,

bald geht es wieder los … manch einer kann es schon nicht mehr erwarten das die Sonne höher steht und das Wasser angestellt wird. Im Moment ist es vorgesehen am 04. April 2020 das Wasser anzustellen – je nach Wetterlage.

Was kann ich noch im März erledigen? z. B. den Obstbaumschnitt

Der winterliche Obstbaumschnitt wird im März zu Ende gebracht. Dabei werden alle kranken und abgestorbenen Triebe bis ins gesunde Holz zurückgeschnitten. Dieses ist die wichtigste Maßnahme zur Gesunderhaltung der Obstgehölze und ausschlaggebend für einen guten Ertrag!

Ein häufiger Fehler ist das zu starke Nachschneiden bei jungen Bäumen, die im Vorjahr ein unerwünscht starkes Triebwachstum zeigten und keine Früchte trugen. Dies ist aber meist auf einen zu starken Schnitt im Vorjahr zurückzuführen. Jeder weitere Schnitt regt aber wiederum das Triebwachstum an und schiebt damit auch den Ertragsbeginn weiter hinaus oder verringert den Ertrag. Solche Bäume sollten statt dessen sparsam geschnitten werden. Nur Konkurrenztriebe und nach innen wachsende Triebe werden herausgenommen. Ansonsten sollte man den Baum zur Ruhe kommen lassen. Zur Verminderung des Triebwachstums und Anregung zur Blütenbildung können die Langtriebe in die Waagerechte gebunden werden.

Grüße zum Jahreswechsel

Liebe Gartenfreunde,

das Weihnachtsfest ist vorüber und das Jahr neigt sich dem Ende.

Ich hoffe es sind alle Wünsche in Erfüllung gegangen und Sie haben schöne Stunden im Kreise der Familie verbracht. Vielen Dank für Ihre fruchtbare Zusammenarbeit und wir freuen uns auf das kommende Jahr…

Der Vorstand

Schaukasten

Unser Schaukasten präsentiert sich jetzt in neuen Farben – vielen Dank an unsere Gartenfreunde der Parzelle 35

Jahreshauptversammlung

Liebe Gartenfreunde!                

Auf Grund von Krankheit und einer REHA-Maßnahme muss die Jahreshauptversammlung einschließlich des Sommerfestes leider ausfallen.

Die Jahreshauptversammlung wird zu einem späteren Termin stattfinden. Die Bekanntgabe des neuen Termins erfolgt satzungsgemäß im Schaukasten.

Barbara Volk

Abfuhr der Sammelgrube

Die Anmeldung für die nächste Abfuhr bis 29. September 2019 – 16.00 Uhr in den Briefkasten!

                                                                                                   Der Vorstand